Haupquartier

Das FARSe umfasst auch zwei Headquarter, in denen Freiwillige, Zuschauer und Künstlertruppen in herzlicher Atmosphäre zusammenkommen. Bei Aktivitäten für Kinder, an der Imbisstheke oder in der Gastronomie werdet ihr euch bestimmt rundum wohlfühlen.

Dieses Jahr hat das FARSe seine Zelte an zwei verschiedenen Orten in Straßburg aufgeschlagen…

FARSe des Minis

In der Ausgabe 2018 widmet das Straßenkunst-Festival FARSe einen Teil seines Programm dem jungen Publikum: das FARSe des Minis. Kinder und ihre Familien sind eingeladen, die Straßenkunst in einem für sie geeigneten Format zu erleben und sich ein ums andere Mal auf der Halbinsel Malraux überraschen und verzaubern zu lassen.

Gemeinsam mit lokalen Künstlertruppen, die aus der FAREST (Fédération des Arts de la Rue du Grand Est) hervorgegangen sind, bieten die Shows unseren lieben Kleinen die Möglichkeit, Straßenkunst zu sehen, zu machen und zu erleben.

Weitere spielerische und kreative Animationen sind geplant und werden alle begeistern: Mitmach-Kunstwerk mit Kreide, Schminken…

Alle Veranstaltungen des FARSe für die Kleinen findet ihr auf der Programmseite, unter der Kategorie „FARSe des Minis“.

Freitag, 10. von 16.00 bis 19.00 Uhr, Samstag, 11. und Sonntag 12. August von 15.00 bis 19.00 Uhr.

Halbinsel Malraux

Cour du FARSe

Der Cour du FARSe ist für die Festivalbesucher ebenso wie für die Artisten der zentrale Dreh- und Angelpunkt des Festivals.

Die Szenografie, die direkt der Fantasie des Vereins Art Puissance Art entsprungen ist und von lokalen Künstlern realisiert wurde, deren Stil man erkennen wird, ist eine sanfte Darstellung der künstlerischen Linie des Festivals.

Kaum haben wir das Eingangstor hinter uns gelassen, öffnet sich ein eigenes Universum, das uns zu Begegnung, Entspannung und Spaß einlädt.

An diesem lebendigen Ort der Begegnung findest du das Animations- und Showprogramm: unkonventionell und köstlich.
Für besonders Neugierige und am Austausch Interessierte bietet die FAREST (Fédération des Arts de la Rue du Grand Est) Begegnungs- und Diskussionsmöglichkeiten mit Künstlern und Profis der Straßenkunst.

Vergessen wir nicht etwas ganz Wichtiges, um durchzuhalten: eine gute Unterlage! Ein Muss für jedes Festival: hier gibt es alles, was Gaumen und Magen erfreut und Gelegenheit, in geselliger Atmosphäre den Durst zu löschen. Hier kann man auftanken, bevor es zur Entdeckung neuer Shows wieder durch die Straßen geht.

Du kannst diese Veranstaltungen auch auf der Programmseite unter der Kategorie „Cour du FARSe“ finden.

Freitag, 10. August, Samstag, 11. August und Sonntag, 12. August: von 11.00 bis 1.00 Uhr

Ecole Pasteur, rue des Veaux